Mittwoch 08.01.2014

 

Heute stand ein Interessanter Tag auf unserem Programm. Wie gebucht wurden wir um 08:30 Uhr in unserem Hotel von einem Guide der Firma "Green-Mango Tours" (http://www.green-mango.net/) abgeholt. Unser Guide stellte sich mit dem Namen "Chai" vor, und erklärte uns die Tour die er nach unseren Wünschen zusammenstellte.

Als erstes fuhren wir mit dem Sky Train zum Blumenmarkt. Auf dem Weg dorthin erklärte er uns einige Rituale und Gebräuche des Buddhismus anhand von Strassenhändlern die auf dem Weg zum Blumenmarkt anzutreffen waren.

 

Dann ging es mit vielen Erklärungen durch den Markt. Hier sahen wir viele schöne Pflanzen und andere verschiedene Sachen wie z.b. Zuckerrohr, und Zierpflanzen. Danach setzten wir über den Chao Phraya Fluss (http://de.wikipedia.org/wiki/Chao_Phraya) auf die andere Seite Bangkoks wo wir einen Tempel besichtigten.

Nachdem wir den Tempel hinter uns hatten ging es an einen Seitenarm des Chao Praya und wir charterten ein Longtailboot und machten eine schöne Klong (http://de.wikipedia.org/wiki/Khlong) Tour. Auf dieser Tour gewannen wir sehr viele unterschiedliche Eindrücke von einem Teil von Bangkok. U.a. besuchten wir eine Orchideenfarm, sahen einige Warane und andere Interssante Dinge. Danach ging es wieder zurück nach Bangkok wo wir als nächstes den Tempel von Wat Pho (http://de.wikipedia.org/wiki/Wat_Pho) mit seiner beeindruckenden liegenden Buddha Statue besichtigten. Hier trennten sich die Wege von uns und Opa Walter und Oma Marga, da es durch die Temperaturen, die langen Wege und die Luftfeuchtigkeit etwas zu viel für die zwei wurde.

Wir durchliefen dann noch im Eilschritt das Indische Viertel und ein Teil von China Town, bevor auch wir uns auf den Rückmarch machten, da wir uns zum Abendessen verabredet hatten.

Für uns alle war dieser Tag ein wunderschöner unvergesslicher Tag, wobei hier  ein besonderer Dank an Green Mango Tours, besonders unserem Tourguide "Chai" geht den wir unbedingt weiterempfehlen können.

 

Donnerstag 09.01.2014

 

Heute liesen wir es mal etwas entspannter angehen. Marita, Michael, Marga und Opa Walter fuhren mit Tristan, um dessen Arbeitsplatz die Wurst und Fleischproduktion von Foodland zu besichtigen.

Heidrun entspannte am Pool und ich war mit unseren Bildern beschäftigt. Nachmittags trafen wir uns dann in der Hotel - Lobby, und gingen zum Essen und Shoppen.

Als erstes durchstreiften wir das Siam Paragon Center, danach das MBK und gegen Abend das Central World. Die Dimensionen dieser Shopping - Malls lies uns auch dieses mal wieder staunen, obwohl wir nun auch schon einige mal dort waren. Beim Abendessen liesen wir die Woche Revue passieren, und den Tag ausklingen.