.....endlich ging es los, und wir starteten zu unserer Rundreise in die Türkei. Am 26.09. starteten wir pünktlich und bei schönstem Herbstwetter mit der Pegasus Airline Richtung Istanbul.

Leider wurden die Wolken immer dichter, und uns erwartete in Istanbul trübes Herbstwetter, was unseren Spass nicht mindern sollte. Bei leichtem Nieselregen landeten wir geplant und sicher auf dem Sabhia Gökcen Airport, dem Asiatischen Teil von Istanbul.

Schnell kam unser Gepäck, jedoch mussten wir auf unseren Transfer zu unserer Unterkunft eine knappe Stunde warten.

Bei Regen und Rush Hour wurde es dann nochmals knapp eine Stunde Fahrzeit, bis wir dann in unserer Unterkunft (http://orientpearl.net/) ankamen. Diese hatten wir (Marita) im Internet gefunden, und aufgrund der vielen positiven Bewertungen gebucht.

Wir waren sehr gespannt was uns erwarten würde.

Dort angekommen wurden wir vom Hausmeister, der auch ein Teestübchen im Hausflur betreibt erwartet, und uns die Schlüssel übergeben.

Die Wohnung befindet sich in der Nähe des Taksim Square (Istiklal Cd) in wirklich sehr gute zentraler Lage.

So ging es dann auch gleich in die Wohnung (wir wahren sehr positiv überrascht von der Wohnung) , Gepäck abladen und los ging es zum Abendessen ins Bilic Kebab (https://www.tripadvisor.co.za/Restaurant_Review-g293974-d2680701-Reviews-Bilice_Kebap-Istanbul.html) wo wir schon beim letzten mal lecker gegessen hatten.

So ging dann dieser erste Tag dann auch schnell zu Ende.

 

Für den nächsten Tag planten wir eine Bootstour zum Goldenen Horn, und einen gemütlich spaziergang zurück zur Wohnung, da an diesem Tag Anne und Kevin aus Bangkok anreisen wollten. Mal schauen ob sie pünktlich kommen.

 

 

 

Wie am Abend zuvor besprochen, ging es heute an den Fähranleger in Eminönü auf ein Boot, das uns zum Goldenen Horn (https://www.mycitytrip.com/istanbul/goldenes-horn-1312) bringen sollte. Als erstes liesen wir uns wieder eine Istanbulkart heraus, um mit den öffentlichen Verkehrsmittel (Schiffe, Bahnen und Busse) in Istanbul zu fahren.

Heute regnete es zum Glück nicht mehr, und so wurde es eine schöne Bootsfahrt über den Bosporus bis zum Goldenen Horn in Eyüp. Hier fuhren wir mit einer Seilbahn auf den Hügel und genossen die schöne Aussicht Richtung Istanbul. Danach ging es über einen alten Friedhof zurück zum Bootsanleger und wieder auf das Boot nach Eminönü.

Von da ging es dann zu Fuss zur Tünel Bahn (https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%BCnel), und denn Rest zu Fuss in die Wohnung. Nach einer kurzen Zeit kam der Anruf von den beiden dass sie pünktlich gelandet waren, und nun mit dem gebuchten Transfer zu uns kommen würden. So verging dann nochmal etwas mehr als eine Stunde, bis die beiden eintrafen.

Nach einer kurzen Begrüssung ging es dann auch gleich los in die Stadt. Ein kurzer Spaziergang, dann ging es ins Babel Cafe und Restaurant wo wir lecker zu Abend gegessen haben. Dann gingen wir platt aber zufrieden in unsere Wohnung. Am nächsten morgen ging es als erstes in ein leckeres Frühstückrestaurant. Hier waren wir schon am Vortag, und da uns das Frühstück hier super geschmeckt hat, gingen wir dann auch wieder hierher. Und dann ging es in die in die City. Hier besuchten wir alles Sehenswürdigkeiten (u.a. großer Bazar, Bootsfahrt auf dem Bosporus usw.) , und genossen Istanbul bis Freitagabend.

Samstag Vormittag ging es dann weiter Richtung zum Aiport Sabiha Gökcen, da wir ab da nach Kayseri / Cappadokien weiter flogen.

 

am anderen Tag