Unser letzter Tagesausflug führte uns auf die schöne Insel Zakynthos.Von Kyllini ging es mit der Fähre los,die knapp zwei Stunden bis Zakynthos Stadt brauchte.Nach der Ausfahrt aus dem Hafen machten wir uns gleich auf den Weg nach Cap Skinari das am anderen Ende der Insel liegt.Nach anfänglichem Entsetzen über die vielen Souvenirshops in Zakynthos Stadt genossen wir dann doch die wunderschöne und abwechslungsreiche Landschaft der Insel.Unser erster Stop war im Hafen von Agios Nikolaos.Von dort starteten wir mit einem Boot an der Steilküste entlang zu den blauen Grotten.Der Höhepunkt dieser Fahrt war die Himmelblaue Höhle.Danach fuhren wir zum nördlichsten Punkt der Insel.Hier sahen wir  zwei schöne Windmühlen,die zu Ferienwohnungen aus und umgebaut  wurden ( http://www.potamitisbros.gr/). 

Weiter ging es quer über die Insel zur Westküste,vorbei an mehrere hundert Jahre alten Olivenbäumen zur berühmten "Schiffswrackbucht" die sicher jeder von Postkarten kennt.Hier genossen wir den atemberaubenden schönen Ausblick.

Weiter ging es über Steilküsten zurück Richtung Zakynthos Stadt,wobei wir unterwegs noch einen tollen Badestop einlegten.

Da wir beim Baden alles um uns herum vergaßen,mussten wir am Schluss etwas schneller fahren,um die letzte Fähre noch  zu bekommen.

Leider ging wieder ein wunderschöner Tag viel zu schnell zu Ende.

 

Die letzten Tage,verbrachten wir dann mit Faulenzen im Robinsonclub